Qualifi­ziert und kompetent
Projekt­entwick­lung. Immobilien.
Real Estate and Quality
Aachen, Berlin, Düssel­dorf, Leipzig

Cannes klappen!

Verfasst am

Quelle: wirtschaftliche NACHRICHTEN 03 | 2016 

Das Aachener Shopping-Center „Aquis Plaza“ ist von den elf Mitgliedern der internationalen Jury der „MIPIM Awards 2016“ in der Kategorie „Bestes Einkaufszentrum“ nominiert worden. Der im Rahmen der renommierten Messe für Gewerbeimmobilien und Betriebsansiedlungen in Cannes verliehene Preis gilt als wichtigste Auszeichnung der Branche und kürt die weltweit besten Immobilienprojekte. Die Mitbewerber sind „Le Docks Village“ aus Marseille, „Mall of Scandinavia“ aus Stockholm und „The Hub“ aus Shanghai. Zehn Unternehmen und Institutionen aus der Euregio Maas-Rhein präsentieren sich außerdem vom 15. bis 18. März wieder in Frankreich, darunter auch die Industrie- und Handelskammer Aachen.

„Die Nominierung des ‚Aquis Plaza‘ für diesen Preis ist ein großer Erfolg für ECE und alle am Projekt Beteiligten“, betont IHK-Geschäftsführer Fritz Rötting, der die Messepräsenz der Region Aachen koordiniert: „Das verleiht dem Image Aachens als aufstrebender Standort für Immobilieninvestitionen einen kräftigen Schub.“ Für das Jahr 2016 hatten sich 230 Projekte aus 42 Ländern in jeweils einer der elf Kategorien der „MIPIM Awards“ beworben. „Mit dem Aquis Plaza ist ein neuer Anziehungspunkt in Aachen entstanden, der Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Freizeit miteinander verbindet und durch sein zukunftsorientiertes Konzept hinsichtlich Architektur, Mieter-Mix und Service-Vielfalt überzeugt“, sagt Alexander Otto, CEO der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG.

Unter dem Motto „Aachen – drei Länder ein Standort“ werben im März zahlreiche Partner bei der Messe für die Region: Sieben Aachener Unternehmen der Immobilienwirtschaft nehmen gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer, der Stadt Aachen und der AGIT an der MIPIM 2016 teil, um internationale Investoren für ihre Projekte zu gewinnen. „Hier positionieren wir unsere Wirtschaftsregion seit einiger Zeit als Top-Adresse für Gewerbeimmobilien“, sagt Rötting: „Dabei sehen wir, dass Aachen immer stärker auch international als interessanter Standort wahrgenommen wird.“ Auch abseits des „RWTH Aachen Campus“ verfüge Aachen über eine Vielzahl herausragender Projekte. Vor allem der Handel erfahre derzeit einen positiven Impuls durch das neue ECE-Shopping-Center „Aquis Plaza“. „Diese Magnetwirkung müssen wir jetzt für den gesamten Standort nutzen“, betont Winfried Kranz vom Fachbereich „Wirtschaftsförderung und Europäische Angelegenheiten“ der Stadt Aachen.

Im Mittelpunkt des Aachen-Auftritts am NRWGemeinschaftsstand soll jedoch der „RWTH Aachen Campus“ stehen. Dr. Klaus Feuerborn, Geschäftsführer der RWTH Aachen Campus GmbH, und Norbert Hermanns, Vorstand der Landmarken AG und Investor auf dem Campus Melaten, sind davon überzeugt, dass der richtige Zeitpunkt für die internationale Positionierung des Vorhabens gekommen ist. Die beiden Cluster „Smart Logistik“ und „Photonik“ waren Ende des vergangenen Jahres in das Portfolio eines Investmentfonds überführt worden. „Damit ist die Anlagenklasse ,Wissenschaftsimmobilie‘ erfolgreich am Markt platziert“, sagt Landmarken-AG-Vorstand Hermanns. „Angesichts hoher Liquidität sind internationale Investoren auf der Suche nach attraktiven Anlagen. Da werden Standorte wie Aachen interessant“, meint auch Rötting. Geldgeber hätten die einmalige Gelegenheit, sich an der Weiterentwicklung einer Exzellenzuniversität zu beteiligen

Foto: ECE

Zurück